Sie sind hier: Startseite

Als die „Funktelegrafenstation Norddeich” mit dem Rufzeichen KND am 1.Juni 1907 den „allgemeinen öffentlichen Seefunkverkehr” aufnahm, ahnte niemand, welche Bedeutung diese Station für die Seeschiffahrt einmal haben sollte.

Der Name “Norddeich Radio” hatte nicht nur im Bereich der Bundesrepublik Deutschland, sondern auch darüber hinaus in der Welt der Schiffahrt einen besonderen Klang. Er war Ansprechpartner in Not- und Gefahrensituationen auf See und bedeutete für die Menschen die Brücke zur Heimat oder zu lieben Angehörigen auf einem Schiff irgendwo auf der Welt.

Falls Sie eine gültie Amateurfunklizenz besitzen, so können Sie auch bei uns funken. Dafür stellen wir Ihnen gern einen Raum zur Verfügung, in dem Sie in Ruhe Ihrem Hobby nachgehen können. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir unsere gesetzlichen Aufsichtpflicht nachkommen müssen und das Vorhandensein dieser Lizenz prüfen müssen.

Wöchentliche Treffen

Jeden Freitag ab 15:00 Uhr treffen sich Mitglieder des Vereins in der "Neßmer Mühle" (Standort des Museums) zum klönen und funken. Jede(r) Interessierte kann sich dazusetzen, mit unterhalten oder auch selber funken. Es ist dabei egal ob eine Amateurfunklizenz vorhanden ist, da die Mitglieder als Lizenzinhaber die Aufsicht führen und auch Hilfestellung geben.

Wir wollen damit den Amateurfunk für jeden zugänglich machen und auch das Interesse wecken für diesen spannenden "Sport".

Falls Sie einen mehrtägigen Aufenthalt in unserer Region machen möchten, so können Sie unter https://www.muehlenhof-nesse.de/ auch eine Ferienwohnung buchen, die sich mit auf dem Gelände befindet.